· 

JUBEL!

 

Ich dachte über das Jubeln nach. Und was das eigentlich bedeutet. Da kam mir zunächst der Fußball in den Sinn. Wenn ein Tor fällt. Unbeschreiblicher Jubel. Und Engel sah ich vor mir, aber die jubilieren wohl eher. Und Jubel ist ja eigentlich ein Ausdruck ausgesprochener Freude.

 

Im Rheinland, wo ich herkomme, sagt man auch "frohlocken". Ich bin dort mal mit dem Taxi gefahren, und der Taxifahrer erklärte mir, dass er den ganzen Tag frohlocke. Weil es ihm so gut gehe. Die Rheinländer!

Ich selbst bin also auch ein solches Exemplar und häufig dankbar dafür.

 

 

Denn der Rheinische Frohsinn ist nicht nur sagenumwoben, sondern er existiert ja tatsächlich. Und hat mir schon oft geholfen, wenn er doch schließlich von ganz unten aus den Tiefen meiner Seele durchbrach - als ich eigentlich gerade schon dachte, dass alles nur schrecklich sei.

 

Nun entstand im Verlauf dieser Überlegungen das Objekt, dass das neue STÜCK SONNTAGSGLÜCK sein darf!

Zwei Damen in einem Boot. Sie jubeln, oder sie frohlocken, oder sie jubilieren ...

Warum, das wissen wir nicht.

Es sei nun jedem selbst überassen, was er sieht oder fühlt beim Anblick dieses Kunststücks.

Auf jeden Fall fahren sie in einem Boot über ein Gewässer - und haben offensichtlich Spaß!

Und mir hat die Arbeit an diesem Stück großen Spaß gemacht!

 

Und hier die Fakten:

Das Boot und die Figuren sind in der Technik des Papiermaché komplett aus Papier geformt.

Maße: 12 cm hoch, 19 cm lang, 10,5 cm tief

Das Objekt ist mit einem Schutzfirnis bestrichen, der vor Feuchtigkeit, UV-Strahlung und mechanischer Beanspruchung schützt. Das Boot ist vorn und hinten mit einer Öse versehen, so dass man es an einem Nylonfaden aufhängen kann.

 

 

Hier weitere Fotos des Objekts:

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0