· 

Schwarz-weiss ist das neue STÜCK SONNTAGSGLÜCK!

Was wäre ich ohne Zeitungen?

 

Ich kann mir kein besseres Material für meine Arbeiten vorstellen als das unverzichtbare Zeitungspapier. Mal abgesehen davon, dass es ein kostbarer Fundus für Informationen ist - ist es ein Wundermittel, nämlich die Basis für Papiermaché! Und somit für die Entwicklung meiner Figuren bzw. Geschichten.

 

Aus diesem Grunde möchte ich heute hier mal dem Zeitungsleser huldigen. Er kauft die Zeitung, liest die Zeitung und hinterlässt sie dann der Künstlerin. Woraufhin sie dann wieder etwas Neues aus dem kostbaren Material entstehen lässt.

 

Und ich könnte um die ganze Welt reisen - trotzdem weiter arbeiten - denn ich benötige nur Zeitung und Kleister. Ist das nicht toll? Also danke ich dem werten Zeitungsleser, dass er die Zeitung liest, für die sich viele Menschen täglich sehr viel Mühe geben. Und ich freue mich, dass ich sie danach verwerten und wiederum Menschen mit meinen Geschichten aus Papier erfreuen kann. 

 

Das ist doch eine tolle Geschichte! 

 

Und darum ist es absolut notwendig, dass dieser zeitungslesende Herr auf seiner Bank

das neue STÜCK SONNTAGSGLÜCK aus der ROESNEREI wird!

 

Und hier die Fakten:

DER ZEITUNGSLESER

Maße: 11,5 cm hoch, 8,5 cm lang, 8 cm tief

 

Der lesende Herr nebst Bank ist in der Technik des Papiermaché komplett aus Papier geformt. Zum Schutz vor Feuchtigkeit, UV-Strahlung und mechanischer Beanspruchung ist er mit einem Schutzfirnis bestrichen. Der Zeitungsleser ist auf einen weiss lackierten Holzsockel mit den Maßen 10 x 10 x 2 cm montiert. Selbstverständlich handelt es sich um ein UNIKAT!

 

 

Weitere Fotos hier:               

Kommentar schreiben

Kommentare: 0